This ain’t Terminator XXX neue SF Parodie in 3D

terminator-xxx-hustler-banner-depot69
Unter der Regie des mehrfach ausgezeichneten Regisseurs Axel Braun kehrt Dick Delaware in der Rolle des Terminators auf den Bildschirm zurück. Der bekannte Porno-Darsteller, der sich auch als MMA-Fighter einen Namen machte, erschien Axel Braun nach seinem Auftritt als Bösewicht Electro in der Spiderman-Parodie geradezu prädestiniert für die Rolle des Terminators.

terminator-xxx-hustler-cover-depot69Aber auch mit Bailey Blue und Brendon Miller besetzte Braun die Rollen der Sarah Connor und Kyle Reese mit glücklicher Hand, die es ihrem Regisseur und den Fans mit einer überzeugenden Performance in der neuen Hustler-Parodie dankten.

Die Schwäche des XXX-Terminators sind Genre-like natürlich Pussies. Mit diesem Umstand und vielen weiteren Fragen, die This ain’t Terminator XXX 3D im vorab aufwirft, beweist man bei Hustler Video abermals, dass sich Humor und erstklassige Hardcore-Action keineswegs ausschließen, sondern auch perfekt ergänzen können.

So erhält der XXX-Terminator seinen ersten Lap-Dance und steht mehr als einmal vor der Frage, wer denn nun die echte Sarah Connor ist. Die kämpft sich dagegen an der Seite von Kyle Reese mehr als einmal durch peinliche wie heikle Missgeschicke beim Versuch ihren Sohn John Connor zu zeugen. Entsprechend hoch ist der Bodycount der Parodie, die in den weiteren Rollen nicht weniger exzellent mit Julia Ann, Juelz Ventura, Melina Mason und weiteren bekannten Darstellern besetzt ist, um das über 100 Minuten lange Hardcore-Feuerwerk brennen zu lassen.

This ain’t Terminator XXX 3D erscheint als aufwendiges, großformatiges Special-Package im Pappschuber und enthält die 2D und anaglyphe 3D-Version auf DVD sowie 2 rot-grüne Pappbrillen.

Weitere Hardcore Filme die in 3D erschienen sind:
The Exendables
Die Hard
Star Trek 3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *